am sonntag war mein bruder zu gast. er ist ein sehr gutes beispiel für mich,  bewusst und achtsam zu leben.

als wir am tisch saßen und uns unterhielten erklang plötzlich ein gong – irritiert schauten wir uns um. „das ist mein achtsamkeits gong. zu jeder vollen stunden ertönt er.“ als mein bruder das erzählte, war ich sofort begeistert.

so einfach und so ein wunderbares instrument. fast alle verfügen doch inzwischen über ein smartphone und es gibt einige apps die man kostenlos herunterladen kann. (mind bell oder insighttimer.com)

auch für den rechner gibt es websites wo man sich einen timer einstellen kann und der gong erinnert dich – für ein paar sekunden innezuhalten, zu atmen und ganz bewusst zu sein. (mindfulnessdc.org/bell/)

achtsame momente in den tag zu integrieren wird dich sicherlich bereichern und den stress mindern, dich aufmerksam machen für deinen atem, den moment und somit dein sein.

hier ein wunderschönes gedicht von thich nhat hanh:

 

Unser wahres Erbe

Der Kosmos ist voll kostbarer Edelsteine.
Heute morgen möchte ich dir eine Handvoll davon schenken.
Jeder Augenblick deines Lebens ist ein kostbarer Stein,
der durch Erde und Himmel, Wasser und Wolken
strahlt und alles enthält.

Ganz sanft musst du atmen, damit sich die Wunder offenbaren.
Auf einmal hörst du die Vögel singen,
und auch die Kiefern stimmen ein,
du siehst die Blumen erblühen, siehst den blauen Himmel,
die weißen Wolken, das Lächeln und den wundervollen
Blick des Menschen, den du liebst.

Du bist die reichste Person auf Erden, die du umhergeirrt bist
und für deinen Lebensunterhalt hast betteln müssen,
hör auf das notleidende Kind zu sein.
Komm wieder und fordere dein Erbe ein.
Wir sollen unser Glück genießen
und es allen anderen schenken.
Bewahre diesen Augenblick.
Lass den Strom von Kummer und Elend los
und nimm das Leben ganz in deine Arme.

Thich Nhat Hanh – Das wunder der Achtsamkeit

 

achtsam üben – mit und ohne gong – freue mich auf euch in dieser woche….