ach wir alle kennen den satz: ob du das machst, oder in china fällt ein sacke reis um…

ist das wirklich so? oder ist es tatsächlich so, dass der umgefallene sack auf das geschehen der ganzen welt einfluss hat und umgekehrt?

betrachten wir unseren körper – der große zeh ist weit weg von unserer schulter, geben wir jedoch druck auf diesen, ändert sich unsere gesammte körperliche ausrichtung.

hegen wir gute gedanken und treten offen anderen gegenüber, schaffen wir ein positives umfeld und tragen somit zum „glück“ anderer bei.

kaufen wir waren, die unter schlechten bedingungen hergestellt werden, beeinflusst dass das leben der menschen, die diese produzieren enorm. die produktion verschmutz die umwelt – eventuell so heftig, dass es zu naturkatastrophen kommt und wohlmöglich wackelt dadurch in china die erde und der sack reis fällt um….

diese liste könne wir unendlich fortsetzen. anscheinend ist schon alles miteinander in verbindung.

probieren wir es auf der matte aus – beobachten wir genau, was kleinste veränderungen mit unserer gesamten ausrichtung machen. werden wir uns bewusst, wie ungeheuer wichtig unsere einstellung und haltung auch zu kleinen dingen auf unserer welt ist.